Akademie Rottenburg-Stuttgart

@ Bildquelle: Bischöfliche Akademie Rottenburg-Stuttgart
Katholische Akademien

Die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart versteht sich als Forum für die Fragen der Zeit. Sie organisiert und moderiert sachkundige Dialoge und fachliche Diskurse. Im "Gespräch zum Zeitgeschehen" ist sie selbst kritischer Partner in der Haltung offener Zeitgenossenschaft und Gastfreundschaft.

Seit ihrer Gründung 1951 ist die Akademie eine eigenständige Wirk- und Darstellungsform kirchlichen Handelns. Sie ist ein interdisziplinäres Dialog-Forum mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis. Intellektuelle Klärungen stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Akademie versteht und verantwortet ihre Arbeit als öffentliches Tun. Sie bestimmt ihre Aufgaben selbst und ist zugleich offen und sensibel für Anregungen von außen. Sie begreift ihre Dialogarbeit als Lern- und Suchprozess und bedient Themen von nachhaltiger Relevanz. Sie reichen von internationaler Politik und zeitgenössischer Kunst über aktuelle gesellschaftspolitische, theologische und naturwissenschaftliche Fragen bis hin zum interreligiösen Dialog.

Unsere Veranstaltungen haben eine Vielfalt von Formaten. Unser Schwerpunkt sind Fachveranstaltungen, daneben bieten wir offene Tagungen, "Aktuelle Fenster", Ausstellungen, Abend- und Festveranstaltungen an (für Studierende gibt es ein Kontingent von Freiplätzen). Dabei suchen wir zumeist Kooperationen mit Partnern und Akteuren in Gesellschaft, Wissenschaft, Politik und Kirche.

Das modern gestaltete Tagungszentrum in Stuttgart-Hohenheim, angrenzend an den botanischen Garten und in der Nähe zur Messe, ist nach der Deutschen Hotelklassifizierung ein Drei-Sterne-Haus.

Das Tagungshaus in Weingarten im Südflügel der ehemaligen Benediktinerabtei Weingarten – unmittelbar angrenzend an die berühmte Basilika St. Martin – wird von barocker Architektur geprägt. Lichte Gänge, bemalte Stuckdecken und ihre exponierte Lage verleihen der Tagungsstätte einen außergewöhnlichen Charme.

Zur Homepage der Akademie ...