Paulus-Akademie Zürich

@ Bildquelle: Paulus-Akademie Zürich
Katholische Akademien

Als Teil der katholischen Kirche des Kantons Zürich hat die Paulus-Akademie die Aufgabe, den Dialog zwischen Glauben und Welt auf wissenschaftlicher Grundlage zu fördern und christliche Hoffnungs- und Handlungsperspektiven in den gesellschaftlichen Prozess einzubringen.

Seit ihrer Gründung 1966 führt die Paulus-Akademie die Veranstaltungen in grosser Offenheit gegenüber allen weltanschaulichen Positionen durch. Gerade deshalb ist sie sich ihres christlichen Profils und ihrer Verbundenheit mit der Weltkirche in ökumenischer Gesinnung wohl bewusst. Als Forum für Religion, Ethik, Gesellschaft und Politik bietet sie einen Ort für Dialog und Reflexion und stellt Fragen unserer Zeit zur Diskussion – differenziert, interdisziplinär und kritisch. Dabei zieht sie die wissenschaftlichen Erkenntnisse der verschiedenen Disziplinen genauso in den ergebnisoffenen Diskurs mit ein wie das Erfahrungswissen der in der praktischen Arbeit tätigen Fachleute.

Die Paulus-Akademie richtet ihr Angebot an alle, die sich für gesellschaftliche Themen interessieren, unabhängig von ihrer konfessionellen oder weltanschaulichen Position. Sie organisiert auch Anlässe für gesellschaftlich benachteiligte Menschen, um deren Integration und Lebensqualität zu fördern. Vorträge, das offene Gespräch, die Begegnung und Reisen dienen der Wissensvermittlung und Förderung gegenseitigen Verstehens.

Gegen Ende 2015 eröffnet die Paulus-Akademie ihren Neubau im ehemaligen Industriequartier im Westen der Stadt Zürich.

Zur Homepage der Akademie ...